Bruststraffung


 

Durch den natürlichen Alterungsprozess aber auch durch Gewichtsschwankungen sowie Schwangerschaft und Stillzeit kommt es individuell unterschiedlich schnell zum Erschlaffen der Brust.

 

Periareoläre Straffung:

Handelt es sich um eine gering bis mäßiggradig erschlaffte eher kleinere Brust, kann eine Straffung mit Schnittführung um den Brustwarzenhof erfolgen. Damit kann auch der Warzenhof korrigiert werden, eine dezente Straffung und Hebung der Brustwarze kann erzielt werden.

 

Umgekehrtes T:

Bei stärker hängender und größerer Brust muss die Straffung mit resultierender Narbe in Form eine umgekehrten T´s.

 

Alle Varianten der Bruststraffung können mit einer Brustvergrößerung kombiniert werden. Die Operation dauert 2-4 Stunden und wird in Allgemeinnarkose durchgeführt, danach sollten Sie eine Nacht stationär bleiben. Lediglich bei einer kleinen periareolären Straffung kann eine Durchführung in Lokalanästhesie und Dämmerschlaf angedacht werden.

 

Körperliche Schonung für 1-2 Wochen sowie das Tragen eines speziellen BHs für 6 Wochen ist zu empfehlen. Die Nahtentfernung wird nach etwa 2 Wochen durchgeführt, im Anschluss folgt die Narbenpflege.

Diese Behandlungen kommen bei Busen und Brust zur Anwendung.



Schönheitschirurgie Perchtoldsdorf                              OÄ. Dr. Veronika Huber                                                    Fachärztin für plastische, ästhetische und rekonstruktive Chirurgie

2380 Perchtoldsdorf, Wiener Gasse 70 / Top 6

 

Tel:  06642259998